veranstaltungen​

Mit der Kampagne defend democracy! rufen Moment mal! und der Schlachthof Wiesbaden dazu auf, den Protest gegen die rechtsradikalen Angriffe auf die Demokratie weiterzutragen.

Weimar 2.0?

Steht die Demokratie auf der Kippe? Ist die Rechte wirklich so gefährlich? Wie die Strategien der Neuen Rechten auf neue Krawallöffentlichkeiten zielen und welche Akteure daran beteiligt sind.

14. Mai 2024, 19:30 Uhr
Schlachthof Wiesbaden

Verliert die Demokratie?

Im Thüringer Landtag stellt die rechtsextreme AfD die drittgrößte Fraktion. Geführt wird sie von den Rechtsextremisten Björn Höcke und Stefan Möller. Gleichzeitig sind in Thüringen eine starke gewaltorientierte Neonaziszene und eine wachsende Zahl von „Reichsbürgern“ zu beobachten sowie häufige Mobilisierungen verschwörungsideologischer und demokratiefeindlicher rechtsoffener Mischszenen.

29. Mai 2024, 19:30 Uhr
Schlachthof Wiesbaden

Der AfD-Komplex – Die Angriffe auf die Demokratie begannen schon vor dem „Geheimtreffen“

Der Angriff der AfD auf die Demokratie begann nicht erst mit dem Potsdamer Geheimtreffen im November 2023. Ob illegale Parteispenden aus dem Ausland oder die Abkehr aus der Westbindung und das angekündigte Ende der universellen Menschenrechte in einer ‚multipolaren Weltordnung‘ an der Seite von Russland und China oder der Masterplan, um Millionen Menschen aus Deutschland zu vertreiben: Der Investigativjournalist Marcus Bensmann berichtet von den gebündelten Recherchen des gemeinnützigen Medienhauses CORRECTIV aus den vergangenen Jahren und die Mittel der AfD bei ihrem Aufstieg: Desinformation und systematische Täuschung.

17. Juli 2024, 19:30 Uhr
Schlachthof Wiesbaden

mit Marcus Bensmann, Recherchekollektiv CORRECTIV

Je länger wir schweigen, desto mehr Mut werden wir brauchen – Wie gefährlich die AfD wirklich ist

Die Gefahr, die von der AfD ausgeht, wird im öffentlichen Diskurs nicht abgebildet. Die Partei wird verharmlost, indem sie etwa als »rechtspopulistisch« bezeichnet wird. Dabei hat sie sich längst zu einer rechtsextremen Partei entwickelt. Ihre Gewaltbereitschaft wird in der Berichterstattung regelmäßig ausgespart und Vertreter:innen demokratischer Parteien grenzen sich nicht genügend von ihr ab. Cremer zeigt eine Entwicklung, die angesichts der deutschen Geschichte lange nicht für möglich gehalten wurde. Die Strategie der AfD droht aufzugehen, wenn sich der Umgang mit ihr nicht grundlegend wandelt.

26. August 2024, 19:30 Uhr
Schlachthof Wiesbaden

mit Dr. Hendrik Cremer

Der AfD-Komplex – Die Angriffe auf die Demokratie begannen nicht erst vor dem „Geheimtreffen“

17. Juli 2024, 19.30 Uhr, Schlachthof Wiesbaden

mit Marcus Bensmann, Recherchekollektiv CORRECTIV

Der Angriff der AfD auf die Demokratie begann nicht erst mit dem Potsdamer Geheimtreffen im November 2023. Ob illegale Parteispenden aus dem Ausland oder die Abkehr aus der Westbindung und das angekündigte Ende der universellen Menschenrechte in einer ‚multipolaren Weltordnung‘ an der Seite von Russland und China oder der Masterplan, um Millionen Menschen aus Deutschland zu vertreiben: Der Investigativjournalist Marcus Bensmann berichtet von den gebündelten Recherchen des gemeinnützigen Medienhauses CORRECTIV aus den vergangenen Jahren und die Mittel der AfD bei ihrem Aufstieg: Desinformation und systematische Täuschung.

Je länger wir schweigen, desto mehr Mut werden wir brauchen – Wie gefährlich die AfD wirklich ist

26. August 2024, 19.30 Uhr, Schlachthof Wiesbaden

mit Dr. Hendrik Cremer

Die Gefahr, die von der AfD ausgeht, wird im öffentlichen Diskurs nicht abgebildet. Die Partei wird verharmlost, indem sie etwa als »rechtspopulistisch« bezeichnet wird. Dabei hat sie sich längst zu einer rechtsextremen Partei entwickelt. Ihre Gewaltbereitschaft wird in der Berichterstattung regelmäßig ausgespart und Vertreter:innen demokratischer Parteien grenzen sich nicht genügend von ihr ab. Cremer zeigt eine Entwicklung, die angesichts der deutschen Geschichte lange nicht für möglich gehalten wurde. Die Strategie der AfD droht aufzugehen, wenn sich der Umgang mit ihr nicht grundlegend wandelt.

Lehren aus den USA: Wie extreme Rechte erst eine Partei und dann ein ganzes Land übernehmen
22. Oktober 2024, 19.30 Uhr, Schlachthof Wiesbaden

mit Annika Brockschmidt
Moderation: Martín Steinhagen

Wann sind die US-Republikaner in eben jenen Extremismus abgedriftet, der heute eine Wiederwahl von Donald Trump denkbar macht? Lassen sich die Hintergründe und Prozesse eines solchen Abdriften analysieren und übertragen? Was bedeutet ein Sieg von Donald Trump für deutsche Rechtsextremisten und für die Positionierung der Parteien in Deutschland?


Dokumentation vergangener Veranstaltungen

Weimar 2.0?

Steht die Demokratie auf der Kippe? Ist die Rechte wirklich so gefährlich? Wie die Strategien der Neuen Rechten auf neue Krawallöffentlichkeiten zielen und welche Akteure daran beteiligt sind.

Verliert die Demokratie?

Im Thüringer Landtag stellt die rechtsextreme AfD die drittgrößte Fraktion. Geführt wird sie von den Rechtsextremisten Björn Höcke und Stefan Möller. Gleichzeitig sind in Thüringen eine starke gewaltorientierte Neonaziszene und eine wachsende Zahl von „Reichsbürgern“ zu beobachten sowie häufige Mobilisierungen verschwörungsideologischer und demokratiefeindlicher rechtsoffener Mischszenen.

Impressionen

unterstützung

So könnt ihr die Kampagne defend democracy! unterstützen:

Kommt zu unseren Veranstaltungen! Jeder Besuch ist eine Demonstration. Jeder Besuch ist ein Statement für die Demokratie.

Wer nicht dabei sein kann: Gebt die Termine an eure Freund:innen weiter und seht euch nach den Veranstaltungen die Videoaufzeichnungen an!

Teilt unsere Videos, unsere Posts, unsere Ankündigungen auf euren Accounts.

Eine Kampagne von